Ungeschlagen durch die Rückrunde!

Am Sonntag war die Mannschaft aus Sistig/Krekel bei uns in Reifferscheid auf dem Hartplatz zu Gast. Die mehr als 100 Zuschauer sahen über 90 Minuten eine bessere Heimmannschaft, die sich am Ende nicht für ein gutes Spiel belohnte und sich lediglich mit einem Punkt zufriedengeben musste.

Wie in der ganzen Rückrunde wurde auch am letzten Spieltag wieder fleißig rotiert. So kam zur Freude aller Spieler Mirbach zu seinem ersten Startelfeinsatz nach seiner schweren Verletzung. Weiterhin rutschen Linden und Caputo wieder in die erste Elf, wofür Berners, Rühr und Gülden Platz machen mussten.
Da man sich vorgenommen hatte, den zweiten Tabellenplatz anzupeilen, spielte man wie bereits in den letzten Wochen erfolgreich demonstriert mit einer offensiven 3-4-3 Taktik. Immer wieder konnte man eine Lücke über die flinken Stürmer finden, bekam das runde dabei aber nicht ins eckige. Der Gast aus Sistig spielte wie zu erwarten mit der Taktik „hoch und weit bringt Sicherheit“ – welche auch nach gut 20 Minuten zur schmeichelhaften Führung führte. Auf der linken Seite setzte sich der Gästestürmer nach einem weiten Befreiungsschlag durch und vollende kurioserweise ins lange Eck. Trotz des Rückstandes ließ die erste Mannschaft der Sportgemeinschaft 92 den Ball weiter gut durch die eigenen Reihen laufen. Ein diagonal gespielter Ball von Miller fand dann den einlaufenden Caputo, der frei vor den Gästetorwart die Nerven behielt und zum verdienen 1:1 traf. In der Folge vergab man in Person von Linden, Mirbach, Miller und A. Dederichs reihenweise an 100 prozentiger Chancen. So ging es für den Gast mehr als glücklich mit einem Unentschieden in die Pause, obwohl es gut und gerne 5:1 hätte stehen können. Durch eine Verletzung von Gerhards rückte Miller in die Mitte und der zuletzt formstarke Gülden beackerte die linke Seite. Nach 55 Minuten dann der nächste Nackenschlag für die Heimmannschaft. Ein Freistoß aus 25 Meter verhalf dem Gast zur erneuten Führung und so musste man wieder gegen eine mit Mann und Maus wacker kämpfende Mannschaft aus Sistig anrennen. Durch die Einwechselungen von Hamelmann und Rühr wurde die Offensive nochmals verstärkt, jedoch vergab man weiterhin reihenweise Möglichkeiten den erneuten Ausgleichstreffer zu markieren. Fünf Minuten vor Abpfiff nahm sich Caputo dann ein Herz und verwandelte aus der Distanz über den Torwart hinweg zum 2:2. Kurz vor Abpfiff bot sich dann die große Chance zur Führung. Linden wurde im sechzehner regelwidrig von den Beinen geholt und Nissen lief an. Kenner des Vereins wissen, dass sich Niesen in der Abwehr wesentlich wohler fühlt, und so mussten sich 100 Zuschauer den perfekten Rückpass ansehen. Zur neuen Saison sollte man bei der Vielzahl an vergebenen Elfmeter in dieser Saison dahingehend einmal Gedanken machen.
So blieb es schlussendlich bei einem für den Gast äußerst schmeichelhaften Remis. Der zweite Platz wurde zwar nicht mehr erreicht, dennoch kann man mit der abgelaufenen Saison mehr als zufrieden sein. Daten und Fakten werden in den kommenden Wochen hier nochmal äußerst detailliert genannt, damit die Sommerpause nicht all zu ruhig wird.
Abschließend wollen wir uns bei allen Fans und Sponsoren für diese äußerst erfolgreiche Saison bedanken. Ohne euch wäre es definitiv nicht so gut verlaufen und wir hoffen in der kommenden Saison wieder auf eure Unterstützung zählen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.