SG92 – TuS Dreiborn 0:3

Dreiborn bricht den Bann!

Am gestrigen Sonntag schaffte es die Mannschaft aus Dreiborn unsere  1.Mannschaft nach saisonübergreifenden 26 ungeschlagenen Liga-Spielen in Folge eine Niederlage zu bescheren.
Eher ungewohnt stellte das Trainergespann um Wirtz/Dederichs die selben elf Spieler auf, die bereits am Freitagabend gegen Schönau ein 2:0 nach 90 minütigen Kampf erspielten.

Wie zuletzt auch versuchte man aus einer kompakten Mannschaftsleistung heraus über unsere schnellen Stürmer zum Erfolg zu kommen. Nach 10 Zeigerumdrehungen war dieses Vorhaben jedoch über den Haufen geworfen. Zunächst konnte der Ball nicht richtig aus der Gefahrenzone geklärt werden, ehe die Flanke in der Mitte einen Abnehmer fand, der aus wenigen Metern nur noch vollstrecken musste. Danach zog sich der Gegner aus Dreiborn zurück und überlies der SG92 das Spiel. In einer kleinen Drangphase dann der nächste Nackenschlag für die eigenen Männer. Nach einem Einwurf wurde wieder nicht energisch gestört und die Flanke verhindert, sodass abermals ein Gästestürmer aus kurzer Distanz unseren sonst bärenstarken Soens überwand. Bereits zu diesem Zeitpunkt musste man erkennen, dass einige Spieler der Mannschaft das Spiel abgehakt haben. Kurz vor der Pause dann der K.O.-Treffer. Nachdem ein katastrophaler Fehlpass den Gegner erreichte, schaltete dieser Blitzschnell und überwand zum dritten Mal an diesem Nachmittag den in diesem Moment aufgerückten Soens zum 3:0 Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte versuchte man noch zumindest den Ehrentreffer zu erzielen, mehr als zwei gute Einschussmöglichkeiten für den eingewechselten Caputo gab es an diesem Tag wohl nicht mehr zu bestaunen.
Schlussendlich muss man an diesem Nachmittag eingestehen, dass vielleicht nicht die fußballerisch bessere Mannschaft gewonnen hat, aber definitiv die erfahrenere und abgezocktere Mannschaft. Drei Torabschlüsse führten zu drei Treffern die jeweils zum richtigen Zeitpunkt gefallen sind. Das eigene Spiel konnte zu keinem Zeitpunkt dem Gegner aufgezwungen werden und somit gehen die Punkte hochverdient nach Dreiborn.
Jetzt gilt es den Mund abzuputzen um bereits am kommenden Sonntag eine neue Serie zu starten. Durch die Urlauber Hamelmann und Gülden, die wieder im Mannschaftstraining eingestiegenen M.Züll und Gerhards werden sich unter der Woche im Training für die Coaches wieder mehr Optionen ergeben und nach der Leistung am Sonntag können sich auch die ein oder anderen Spieler die von der Bank kamen für die erste Elf empfehlen. Lediglich Rühr konnte sich wieder durch eine starke läuferische und kämpferische Leistung empfehlen.
Einmal mehr ein riesiges Kompliment an die Fans und Zuschauer, die trotz See- oder Poolwetter 90 Minuten am Spielfeldrand standen und die Daumen gedrückt haben – Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.