«

Apr 27

SG92 I – SG Oleftal 3:0 (2:0)

3:0 Sieg im Nachholspiel gegen die SG0

Am vergangen Donnerstagabend kam es in Hollerath auf dem Rasenplatz zum Nachholspiel zwischen der ersten Mannschaft der SG92 und der ersten Mannschaft aus Oleftal.
Zu Beginn der Partie versuchten beide Mannschaften das Spiel schnellstmöglich zu beruhigen und so waren die ersten 10 Minuten von taktischem Geschiebe geprägt. Ab da an sollte die Partie langsam aber an Fahrt gewinnen. Die erste große Chance bot sich Mirbach, nachdem er von Rühr freigespielt wurde. Im Eins gegen Eins kam er jedoch einen Schritt zu spät, sodass der Gästetorwart den Einschlag noch verhindern konnte. Auf Seiten der SGO konnte man nach gut 15 Minuten ebenfalls die erste gute Chance verzeichnen. Einen Freistoß aus 20 Metern konnte der an diesem Tag souveräne Soens aus dem Torwarteck entschärfen. Nur kurze Zeit später klingelte es dann aber bei den Gästen im Tor. Zunächst setzte sich A. Dederichs auf der linken Seite stark durch und spielte den Ball flach auf Mirbach, der klar im Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Anstatt auf den Punkt zu zeigen, gab der äußerst großzügige Schiedsrichter zur Verwunderung der Zuschauer nur Freistoß auf der Sechzehnmeterlinie. Dies sollte Miller, der einen grandiosen Tag erwischte, nicht aus der Spur bringen und so wuchtete er den Freistoß punktgenau ins Kreuzeck. Bis zur Pause hin hatte der Gast aus Olef zwar mehr Ballbesitz, doch schaffte man es nur einmal durch einen Sololauf des Stürmers für Gefahr zu Sorgen. Mit dem Pausenpfiff kam die Heimmannschaft dann nochmal zu einem Abschluss, der zeitgleich auch das 2:0 bedeutete. Abermals über die linke Seite setzte sich A. Dederichs stark durch, der Olefer Abwehrspieler klärte den Ball nur unzureichend vor die Füße von Hamelmann der quer auf May legte und letztgenannter den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Somit ging es mit einer komfortablen Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff änderte sich das Bild dann deutlich zu Gunsten der SG92. Die Gäste versuchten offensiver zu agieren, liefen dabei aber in zahlreiche Konter hinein. Zunächst verpasste es Miller im Eins gegen Eins den Deckel drauf zu machen. Nur wenige Minuten später war es dann Hamelmann, der seine sehr gute Leistung mit einem Tor krönte. Ein langer Abschlag von Soens wurde aus Olefer Sicht unterschätzt, sodass Hamelmann den Ball trocken ins lange Eck zum 3:0 einschweißte. Fortan kann man der Mannschaft nur die mangelnde Chancenverwertung ankreiden. Rühr, Hamelmann, Berners und May liefen alle einmal alleine auf den Gästetorwart zu, schafften es jedoch nicht den Ball unterzubringen. Auf Seiten der Oleftaler Mannschaft waren es nur noch zwei Schüsse auf das Tor.
Fazit: Am Ende ein verdienter Heimerfolg unserer Mannschaft, der nach dem Sieg gegen Schönau ein zweites klares Statement an die Konkurrenz gesetzt hat. Spätestens in der zweiten Halbzeit verdiente man sich durch mehr Lauf- und Kampfbereitschaft den Sieg. Trotz einiger gelber Karten war es schlussendlich ein faires Derby, wobei ein Olefer Abwehrspieler durch eine klare Notbremse des Platzes hätte verwiesen werden müssen.
Wir wünschen dem Team aus Olef für die restlichen Spiele viel Erfolg und schauen bereits jetzt auf das nächste schwere Spiel in Dreiborn.
Am Ende bedanken wir uns noch bei der Vielzahl an Zuschauern, die gestern trotz dem kalten Wetter den Weg nach Hollerath gefunden haben und das Team lautstark unterstützten – Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>