GW Mülheim – SG 92 II 5:2 (3:0)

Niederlage in Mülheim

 

Am 3. Spieltag der Saison ging es zur DJK Mülheim. Wegen des veränderten Kaders musste Trainer Gülden die Mannschaft wieder auf einigen Positionen umstellen. Die SG 92 II startete mit Florian Stark im Tor, sowie Christoph Heinzen, Stephan Blumenstock und Marco Müller in der Abwehrkette. Die Doppelsechs bildeten Timo Müller und Dennis Schmitz. Die Außenbahnen wurden von Gianni DeMarco und Yannick Gülden besetzt. Die Offensive startete mit Marco Junker als 10er, sowie Johannes Wiesen und Philipp Lorbach als Stürmern.

Die erste Halbzeit spielte die Zweitvertretung der SG durchgehend schlecht und so wurden kaum eigene zwingende Torchancen herausgespielt. Nach einer fehlgeschlagenen Abseitsfalle der SG-Abwehr ging Mülheim dann auch in Führung. Kurz danach fiel der auch sonst nicht gerade souverän agierende Schiedsrichter auf eine Schwalbe eines Mülheimer Stürmers herein und entschied auf Elfmeter. Kurz vor der Halbzeit wurde ein langer Ball von der SG-Abwehr nicht geklärt und so konnte Mülheim noch das 3:0 erzielen.

In der Halbzeitpause sprach Trainer Gülden die katastrophale Leistung der ersten Halbzeit an und stellte die Mannschaft auf 2 Positionen um. So tauschten Johannes Wiesen und Gianni DeMarco die Positionen.

In die 2. Halbzeit startete man dann deutlich besser, musste aber trotzdem das 4:0 hinnehmen. Aber spätestens nach diesem Tor war die SG sogar die bessere Mannschaft. Nach einem Foul der Mülheimer war es dann Marco Junker der einen Freistoß aus ca. 20 Metern über die Mauer ins linke untere Eck des Tors direkt verwandelte. Kurz darauf konnte Philipp Lorbach einen Abpraller mit einem Gewaltschuss verwerten und so stand es nur noch 4:2. Unverständlicherweise stellte die SG danach das Spielen ein und löste die taktische Grundformation auf, wodurch Mülheim in den Schlussminuten noch das 5:2 erzielen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.